HOME

      PRODUKTE

      BESTELLEN

      KONTAKT

      IMPRESSUM



Unser Katalog
als kostenloser
Download:




PDF, ca. 14 MB






























Der Mann, der zu viel wusste
von Gilbert Keith Chesterton
Inszenierte Lesung
mit Musik und Geräuschen.


 Hörprobe mp3

Best.-Nr. 930065
ISBN 978-3-939932-02-4
1 CD, ca. 60 Min.
UVP 9,95 €


Sprecher: Karlheinz Tafel

Artikel bestellen

Gilbert Keith Chesterton ist einer der bekanntesten Kriminalschriftsteller des 20. Jahrhunderts. Er schuf mehrere berühmte Detektivfiguren, unter ihnen Pater Brown und Horne Fisher , den Mann, der zu viel wusste.
Dieses STIMMBUCH Literatur Hörbuch vertont die erste Erzählung vom Mann, der zu viel wusste Das Gesicht im Visier.
Während eines friedlichen Angelausflugs fällt Horne Fisher ein Auto direkt vor die Füße. Das Auto ist von einem Abhang gestürzt. Der Fahrer ist tot. Was ist geschehen? Zusammen mit seinem Begleiter, dem Journalisten Harold March, geht er der Spur des Autos nach und stellt fest, dass es kein Unfall war.

Gelesen von ...

Karlheinz Tafel




Rezensionen

"Die Geschichte entwickelt sich zügig voran und bietet ein überraschendes Finale. Sprecher Karlheinz Tafel interpretiert die Personen - inklusive der Erzählstimme - mit gekonnter Variabilität. Dazu gewinnt das Werk durch den glänzenden Einsatz von Musik und Hintergrundgeräuschen - eine Spezialität der Stimmbuch-Hörbücher. Regisseurin Daniela Wakonigg und Sounddesigner Peter Harrsch sorgen mit ihrer stimmingen Inszenierung für kurzweilige 60 Minuten."
hörBücher 01/2008
(www.hoerbuecher-magazin.de)

" (...) Die eine Stunde Krimiunterhaltung vergeht (...) wie im Flug, was man bei einer derartig ruhigen Ermittlungsweise gar nicht erwarten sollte, doch man kann von kurzweiliger Unterhaltung ausgehen.
Karl-Heinz Tafel ist der Erzähler und er macht seine Sache wirklich hervorragend. Seine Stimme variiert vom Tempo her sehr gekonnt, Horne spricht er eher wie angekündigt sehr träge und ruhig, andere Charaktere kriegen ihre eigene Stimmt samt schneller Erzählergeschwindigkeit verpasst. Es macht Spass diesem Spiel zu lauschen und Tafel macht seinen Job erstklassig (...). Keine Frage, hier geht Tafel in die Vollen und bietet eine mehr als ansprechende Leistung, die man gehört haben sollte.
Stimmbuchs Markenzeichen ist die vortreffliche Untermalung ihrer Hörbücher, denn das hier sind keine reinen Lesungen, sondern inszenierte Produktionen. Stimmungsvolle Musiken, die den ruhigen Ton der Geschichte unterstreichen und dazu die perfekten Geräusche, die den Hörer mitten ins Geschehen befördern.
Wieder mal eine sehr empfehlenswerte Produktion und Stimmbuch versteht es einfach inszenierte Lesungen auf die Beine zu stellen. Wer diesen Klassiker mal in einer Hörbuchfassung hören möchte, der kann hier bedenkenlos zugreifen." www.hoerspielhoelle.de